Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5

Diablo 3

Alle Monster Affixe in der Übersicht

Diablo 3 bietet Monster mit unterschiedlich (vielen) Fähigkeiten, wir zeigen Euch was hinter den verschiedenen Zusätzen steckt.

Diablo 3

Secret Level Text- & Videoguides

Wir zeigen Euch wie Ihr an die benötigten Materialien kommt, das Hirtenstab Rezept findet und schliesslich in die Grafschaft Launebach gelangt.

Diablo 3

So funktioniert das mit den Auktionshäusern

Mit Diablo 3 halten auch die Auktionshäuser ihren Einzug in die Serie, wir zeigen Euch wie Ihr am besten handelt und bares Gold spart.

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Diablo 3

Reaper of Souls – Alle Infos zu Paragon 2.0

Passend zum Addon Reaper of Souls überarbeitet Blizzard auch das Paragon-System. Wir zeigen Euch was sich ändert.

Forum





Erweiterte Forensuche

 

Diablo 3: Bossland GmbH...

 

 

Ara männlich single 12.05.2015 14:03 Uhr  

 
 
 
staff
     
 
Amote senden

Senden
Die Bossland GmbH ist momentan in einigen Streitigkeiten mit Blizzard vor den Hamburgischen Gerichten. Hauptsächlich geht es um das Anbieten von Bots für Diablo 3 und World of Warcraft. Ein Verfahren ist mittlerweile in der Revision sogar vor dem Bundesgerichtshof (BGH) anhängig.

Während in den meisten Verfahren zu Gunsten Blizzards entschieden wurde, hat der Entwickler aus Kalifornien nun eine Schlappe vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht (HansOLG). Dabei ging um den Verkauf von Gold für Diablo 3.

Blizzard hielt das Anbieten der virtuellen Währung für wettbewirbswiedrig, da der Kunde dadurch zum Vertragsbruch verleitet wird. Während das Landgericht Hamburg dieser Ansicht noch folgte und eine einstweilige Verfügung erließ, sah es vor dem HanseOLG anders aus.

Die Richter wollten der Ansicht der ersten Instanz nicht folgen. Sie sehen im Verkauf von virtuellem Gold kein wettbewerbswidriges Vorgehen und argumentierten mit der aktuellen Rechtsprechung des BGH. Es gab daraufhin einen richterlichen Hinweis an Blizzard den Antrag auf einstweilige Anordnung zurückzuziehen. Diesem Hinweis folgte Blizzard und beendete damit das Verfahren. Die Kosten für alle Instanzen muss nun Blizzard tragen. 

Mit Spannung kann auf die anderen Verfahren zwischen Bossland und Blizzard geblickt werden. Primär geht es in den Verfahren um die Frage wie weit die AGB von Blizzard überhaupt wirksam eingebunden sind. Mit einer Entscheidung vom BGH ist aber vermutlich erst im kommenden Jahr zu rechnen.

Quelle
Kaesler.eu 



Zurück zur News
  • Nur registrierten Benutzern ist es möglich Beiträge zu verfassen.










[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]


Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!


Impressum | Mitarbeiter | #allvatar@quakenet | AGB | Datenschutz | Hilfe | Ticket erstellen | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   wo bin ich? Forum > Forum > Diablo 3 > Allgemeines > Diablo 3: Bossland GmbH siegt im...