Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5

Diablo 3

Alle Monster Affixe in der Übersicht

Diablo 3 bietet Monster mit unterschiedlich (vielen) Fähigkeiten, wir zeigen Euch was hinter den verschiedenen Zusätzen steckt.

Diablo 3

Secret Level Text- & Videoguides

Wir zeigen Euch wie Ihr an die benötigten Materialien kommt, das Hirtenstab Rezept findet und schliesslich in die Grafschaft Launebach gelangt.

Diablo 3

So funktioniert das mit den Auktionshäusern

Mit Diablo 3 halten auch die Auktionshäuser ihren Einzug in die Serie, wir zeigen Euch wie Ihr am besten handelt und bares Gold spart.

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Diablo 3

Reaper of Souls – Alle Infos zu Paragon 2.0

Passend zum Addon Reaper of Souls überarbeitet Blizzard auch das Paragon-System. Wir zeigen Euch was sich ändert.

26.05.2012 20:01 Uhr | Ara | 22858 Aufrufe 0 like 1 flame
< Seite 2 von 2
1

Guide für einen Whirlwind Barbaren


Weiter geht es mit unserem Whirlwind Barbaren Guide



Wirbelwind ist die wichtigste Fähigkeit im Build

Arrow  Wirbelwind ist die wichtigste Fähigkeit im Build

Spielweise

Ich werde jetzt versuchen euch die Spielweise chronologisch anhand der Fähigkeiten zu erklären, die Ihr in den unterschiedlichen Phasen des Spiels bekommt:

Die ersten Levels sind eigentlich selbsterklärend. Auf der linken Maustaste behaltet ihr Hieb um Fury aufzubauen und auf die rechte Maustaste packt ihr Hammer der Urahnen. Probiert recht schnell eine Waffe mit hohem Schaden zu erlangen, dann könnt ihr den Hieb recht schnell gegen Spalten austauschen, hier handelt es sich um einen Flächenangriff der Fury aufbaut. Mit Stufe vier erhaltet ihr euren dritten Skillslot und packt auf diesen AufstampfenAufstampfen generiert Fury, hat mit 12 Sekunden einen kurzen Cooldown und verschafft Euch eine Verschnaufspause durch seinen Stun.

Sobald Ihr für eine Fähigkeit eine Rune freigeschaltet habt, aktiviert ihr diese, denn jede Rune ist besser als keine Rune. Mit Stufe 8 erhaltet ihr Sprung, einen der wichtigsten Fähigkeiten des Barbarens. Diesen packt Ihr in Euren vierten Skillslot, der mit Stufe 9 freigeschaltet wird. Sprung kann sowohl als Kampferöffnung genutzt werden, als auch im Notfall zur Flucht aus dem Kampf.

Mit Stufe 10 schaltet Ihr Euren ersten passiven Slot frei und zwei passive Fähigkeiten. Da wir bereits sehr offensiv spielen und auf wenig Lebenspunkte setzen, bietet sich als erstes Ein Pfund Fleisch an. Im späteren Spielverlauf, so ab Akt 2, kann Ein Pfund Fleisch gegen ein offensiveres Passiv ausgetauscht werden, zum Beispiel gegen Waffenmeister mit Stufe 16, aber spätestens wenn Ihr mit Stufe 20 den zweiten passiven Slot freischaltet, solltet ihr wieder Ein Pfund Fleisch wählen.

Wenn Ihr 12 erreicht, schaltet Ihr Seismisches Schmettern frei, den Ihr nun statt den Hammer der Urahnen  als euren Fury-Spender auf der rechten Mausstaste verwenden solltet. Mit Stufe 13 erhaltet Ihr Revanche, eine Fähigkeit, die für unseren Build extrem wichtig ist: Bei Revanche schlägt der Barbar einmal um sich und mit jedem Treffer, den er landet, heilt er sich selbst. Dies ist Eure einzige aktive Heilfähigkeit. Um Revanche zu perfektionieren, brauchen wir jedoch noch Rune Zerren und Schmettern für Aufstampfen, welches wir mit Stufe 18 erhalten. Dazu zugleich mehr.

Sprung ist sowohl eine offensive als auch eine passive Fähigkeit

Arrow  Sprung ist sowohl eine offensive als auch eine passive Fähigkeit

Mit Stufe 19 habt Ihr alle Eure Skillslots freigeschaltet und erhaltet Erdbeben. Mit Level 20 erhaltet Ihr Wirbelwind, Eure wichtigste Fähigkeit in dieser Build. Daher ist hier ein guter Zeitpunkt unsere vorerst endgültige Skillung zusammenzufassen:

Ihr solltet so aufgestellt sein: Auf der linken Maustaste liegt entweder Hieb mit Onslaught oder Spalten mit Rupture. Ich habe ab dem Zeitpunkt als ich Wirbelwind als Flächenschaden hatte, vollständig auf Hieb gesetzt. Vorher habe ich Spalten verwendet. Dies ist aber wirklich Geschmackssache und sollte jeder ausprobieren ob er lieber Flächenschaden oder Einzelschaden verursacht. Vor einem Bosskampf lohnt es sich aber immer auf Hieb zu wechseln.

Auf der rechten Maustaste legt Ihr Euch als Fury-Spender Wirbelwind, dies wird euer Hauptangriff. Die restlichen vier Hotkeys sollten, je nach gewünschter Reihenfolge, mit diesen Skills belegt werden. Sehr wichtig ist Sprung und da wir ihn als Kampferöffner verwenden, haben wir die Rune Eiserner Aufschlag aktiv, die uns beim Landen 300% mehr Rüstung gibt. Sollte man später einmal defensiver spielen und Sprung primär als Fluchtfähigkeit nutzen wollen, dann bietet sich Absprung an. Für unseren Zweck ist jedoch Eiserner Aufschlag besser.

Daneben liegt unsere Hauptkombo: Aufstampfen mit der Rune Zerren und Schmettern. Diesen Stomp führt Ihr immer aus, wenn Ihr könnt. Dank der Rune stunt er nicht nur die Gegner, sondern zieht sie auch an euch ran. Entweder könnt Ihr, wenn Ihr Euer Fury loswerden wollt, was Ihr immer tun solltet, wenn Ihr voll seid, nun Euer Wirbelwind anwerfen und die konzentrierten Gegner maximal treffen oder aber Euch mit Revanche heilen. Revanche liegt nämlich ebenfalls auf einem Hotkey und zwar mit der Rune Mein ist die Rache. Hier gibt es nämlich neben Heilung auch noch gleich Fury. Revanche ist aber nicht immer einsatzfähig, sondern hat eine 15% Chance aktivierbar zu werden, wenn ihr getroffen werdet. Im Optimalfall verwendet Ihr Aufstampfen immer dann wenn es verfügbar ist und aktiviert anschließend Revanche. Dadurch heilt Ihr Euch und baut Fury auf. Das Fury verwendet Ihr dann für Wirbelwind und zerlegt so die Gegner im Nu.

Wir haben jetzt: Einen Fury-Aufbauer, einen Fury-Spender, eine Escape-Fähgikeit, eine Stun-Heranzieh-Fähigkeit und eine Heil-Fähigkeit. Daher bietet sich für den letzten Slot eine mächtige Fähigkeit mit einem längeren Cooldown an, hier verwende ich ErdbebenErdbeben macht 2000% Waffenschaden über 8 Sekunden als Flächenschaden. Wenn Ihr also in größere Gegnerhorden gesprungen seid oder mit Aufstampfen an Euch gezogen habt, könnt Ihr mit Erdbeben kurzen Prozess machen.

Mit dieser Kombination kämpft Ihr dann unverändert bis zum Ende von Normal und auch noch drüber hinaus. Als spätere Runen bis Stufe 30 bietet sich für Wirbelwind Orkan und für Erdbeben Eisiger Boden an. Auf Stufe 30 kann zusätzlich Erdbeben gegen Zorn des Berserkers ausgetauscht werden. Dies versetzt Euch in einen Kampfrausch und lässt Euch durch die Gegner gehen wie durch Butter. Da auch diese Fähigkeit auf einem zwei Minuten Cooldown liegt, kommt auch sie nicht in Konkurrenz mit Wirbelwind als Haupt-Fury-Spender. Auf Level 30 habt ihr dann auch den dritten passiven Slot freigeschaltet. Neben Ein Pfund Fleisch und Waffenmeiste, benutze ich hier Blutdurst.

Beim Begleiter solltet Ihr ebenfalls eine offensive Variante wählen, also am besten den Schuft. Dieser kann euch mit seiner Armbrust einen weiteren Schadensoutput geben. Je nach Geschmack ist aber auch die Verzauberin oder der Templar mit seiner Heilung möglich und sinnvoll.

 

Zur Whirlwind Skillung

Ein Barbar ist nicht unsterblich

Arrow  Ein Barbar ist nicht unsterblich

Ausblick für Alptraum und Hölle

 

Solltet ihr Diablo auf Normal erreicht haben und euer Abenteuer auf Alptraum fortsetzen wollen, dann könnt Ihr grundsätzlich diesen Build noch eine Weile gut weiterspielen, jedoch müssen einige Modifikationen vorgenommen werden. Auf Stufe 39 gibt es die Rune Der Ruf des Berges die den Cooldown für Erdbeben von 120 Sekunden auf 105 Sekunden senkt und die Fury-Kosten entfernt. Damit könnt Ihr Euer Fury gänzlich für Wirbelwind ausgeben und könnt Erdbeben kostenlos immer dann nutzen, wenn der Cooldown aktiv ist. Mit Level 44 erhaltet ihr dann Auge des Sturms für Wirbelwind, dies gibt euch mit jedem getroffenem Gegner 1 Fury. Damit könnt ihr, genügend Gegner vorausgesetzt, fast unendlich durch die Gegner wirbeln. Zusätzlich solltet ihr mit Level 45 das Passiv Blutdurst gegen Raufbold austauschen, welches euch einen massiven Schadensbonus beim Wirbelwind beschert. 

Zusätzlich müsst Ihr auf Alptraum Eure Ausrüstung viel stärker auf Vitality ausrichten. Der große Vorteil ist, dass Revenge Euch, anders als die Healthglobes oder Tränke, keinen festen +HP-Werte geben, sondern euch Prozentual um 8% eures maximalen Lebens heilt. Je höher also euer maximales Leben ist, desto stärker heilt Revenge euch. Daher solltet Ihr schnell auf gut 10.000 Lebenspunkte mit dem Barbaren in Alptraum kommen. Zusätzlich sollten auch die Gems hier ausgetauscht werden. Dort wo Euch nun der Ruby +Stärke gibt, setzt Ihr lieber auf Amethysten die +Vitalität geben.

Auch ist es in Alptraum Zeit, dass ihr nur noch eine High-DPS-Waffe tragt und in der Off-Hand ein Schild mit viel Vitalität und/oder Stärke nehmt. Zum Beginn von Hölle solltet ihr eine rund 200 DPS-Waffe haben, etwa 18.000 Hitpoints und über 2000 Rüstung. Dann solltet ihr mit diesem Build auch gut durch die Hölle kommen. 

Eine Ausnahme bilden die Bosse am Ende von Alptraum und in Hell. Hier müsst ihr komplett defensiv und auf Einzelschaden umwechseln. So bieten sich hier zum Beispiel kurzfristig HiebAufstampfenKampfrauschDrohrufSchmerzen unterdrücken und Zorn des Beserkers, mit den Passivenfähigkeiten Nerven aus StahlBlutdurst und Ein Pfund Fleisch an.

Mit diesen Ratschlägen solltet Ihr Euren Barbaren problemlos durch Diablo 3 bringen. Für weitere Fragen oder Anregungen könnt Ihr gerne in den Kommentaren posten. 


Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten



0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
Diablo 3 Whirlwind Barbar Guide - Spielweise und Aussicht - allvatar.com